logo
logo

Beratung

Beratung

beratung-praxisklinik-juri-kirsten

Es ist selbstverständlich, dass die persönliche Beratung ein sehr wichtiger Bestandteil einer ästhetisch-operativen Behandlung ist und wird in der Regel durch Herr Juri Kirsten persönlich durchgeführt.

Nach dem deutschen Recht ist es uns, als privater Arztpraxis nicht gestattet, genauso wie jeder anderen ärztlichen Institution und Klinik, kostenlose Beratungen zu ästhetischen Eingriffen anzubieten. Für eine Beratung zu einer ästhetischen Behandlung, abhängig vom Zeitaufwand, berechnen wir 30,- bis 50,- Euro. Diese Beratungskosten werden Ihnen verrechnet, falls Sie eine Behandlung in unserer Praxis Juri Kirsten in Anspruch nehmen würden.

Am Ende des Beratungsgespräches erhalten Sie einen Aufklärungsbogen zum geplanten Eingriff, den Sie zu Hause Nachlesen können, sowie einen genauen Kostenvoranschlag. Später, wenn Sie davon überzeugt sind, einen chirurgischen Eingriff bei uns durchführen zu lassen, können Sie mit uns telefonisch einen Operationstermin vereinbaren. Für die weiteren telefonischen Fragen und Details steht Ihnen Herr Juri Kirsten während der Sprechzeiten zur Verfügung.Eine kostenlose Erstberatung oder eine kurzfristige Beratung wird auf Wunsch durch die Assistentinnen von Herr Kirsten vorgenommen. Vor der Operation bzw. vor dem ambulanten ästhetischen Eingriff findet dann ein zweites Beratungsgespräch mit Juri Kirsten statt, in dem Sie alle Ihre Fragen und Wünsche über die bei uns anzuwendenden operativen Techniken und Möglichkeiten, Risiken und Komplikationen erörtern können.

Vorher-Nachher-Bilder

Jeder Handwerker hat das Recht, seine Arbeit bildlich zu präsentieren: Der Tischler kann z.B. die Erneuerung der Tür vor und nach der Arbeit auf seiner Internetseite vorzeigen. Leider ist das in Deutschland für Ärzte nicht der Fall.

Bereits seit dem 01.04.2006 ist die Werbung für operative plastisch-chirurgische Eingriffe mit Vorher-Nachher-Bildern nach § 11 Abs. 1 HWG untersagt.

„Es darf für operative plastisch-chirurgische Eingriffe nicht mit der Wirkung einer solchen Behandlung durch vergleichende Darstellung des Körperzustandes oder des Aussehens vor und nach dem Eingriff geworben werden“.

Diese Einschränkung gilt ausschließlich für die Webseiten deutscher Arztpraxen und Kliniken. Es ist aber künftig weiterhin möglich, im Rahmen einer persönlichen ausführlichen Beratung in unserer Praxis die Vorher-Nachher-Bilder von unseren Patienten (mit Ihrer Genehmigung), die eine ähnliche Wunschvorstellung hatten, zu demonstrieren.