logo
logo

Vaginismus Behandlung Berlin

Vaginismus Behandlung in Berlin

Vaginismus Behandlungsmöglichkeiten in Berlin in Praxis Juri Kirsten

Patienten suchen oft nach: vaginismus, scheidenkrampf, vaginismus behandlung, vaginismus therapie, vaginismus hilfe, hilfe bei vaginismus, behandlung vaginismus, vaginismus heilen, dyspareunie behandlung, vaginismus symptome, vaginismus ursachen, therapie vaginismus, vaginismus übungen, was tun bei vaginismus

Beschreibung der Problematik von Vaginismus

Vaginismus gehört zu den sexuellen Störungen, über die die meisten Patientinnen und ihre Partner nicht gerne reden. Die Häufigkeit des Vaginismus (Verkrampfung beim Sex) ist weltweit relativ hoch und betrifft Frauen in vielen verschiedenen Kulturen. Haben Sie sich mal die Frage gestellt: „Warum habe ich ein unerfülltes Sexualleben und kann keinen Geschlechtsverkehr haben?“ Falls diese Frage auf Sie zutrifft, lesen Sie bitte weiter. Wir können Ihnen helfen, Ihre Probleme zu lösen.

Was ist Vaginismus?

Vaginismus ist ein Zustand bei der Frau, der durch unwillkürliche Krämpfe der Vaginalmuskulatur gekennzeichnet ist, die durch die Angst vor dem Eindringen hervorgerufen werden.

Infolgedessen ist jeder Versuch des Geschlechtsverkehrs, der Einführung von Tampons oder sogar eine routinemäßige gynäkologische Untersuchung nicht nur schmerzhaft, sondern auch praktisch unmöglich.

Häufigkeit des Vaginismus

Wenn Sie glauben, an Vaginismus zu leiden und Ihre Sexualität schmerzhaft ist, sollten Sie wissen, dass sie nicht allein sind. Bis zu 7 % der Frauen weltweit leiden an dieser Erkrankung. Die Dunkelziffer beträgt sogar bis zu 30 %, wobei die Form und die Ausprägungssymptome des Scheidenkrampfes unterschiedlich sind. Leider wird der Vaginismus zu oft von Ärzten, die mit dieser Erkrankung nicht vertraut sind, übersehen oder falsch diagnostiziert.

Warum bin ich so eng?

Warum versteht mich nicht mein Partner?

Vaginismus wird auch oft von beiden Partnern in einer Beziehung missverstanden bzw. unterschiedlich betrachtet.

Sie denkt: „Warum kann ich nicht das tun, was bei den anderen Frauen so natürlich abläuft?“

Er denkt: „Warum kannst du dich nicht einfach entspannen?“

Unerfülltes Sexualleben

Ein unerfülltes Sexualleben ist ein häufiges Vaginismus-Merkmal im Zusammenhang mit der Unfähigkeit, den Geschlechtsverkehr vollziehen zu können. Dies ist nicht nur körperlich schmerzhaft, sondern auch ein emotionales Symptom für Vaginismus. Oft sind es die Flitterwochen, die zur Katastrophe werden, wenn der Verkehr unmöglich ist. Viele Frauen kämpfen jahrelang mit dieser Krankheit, ohne eine Diagnose oder Behandlung zu bekommen. Das kann das langsame Ende der Partnerschaft bedeuten und die nächste Selbstwertkrise hervorrufen.

Häufige Vaginismus-Symptome

Vaginismus-symptome

  1. Geschlechtsverkehr ist nicht möglich

Es gibt eine Reihe von Vaginismus-Symptomen, die bei der Diagnosestellung von Vaginismus helfen können. Die häufigsten Vaginismus-Symptome sind:

  • Extrem schmerzhafter Geschlechtsverkehr, der kaum zu ertragen oder sogar ganz unmöglich ist. Die häufigsten Fragen der Frauen mit Vaginismus sind: „Warum kann ich keinen Sex haben?“ oder „Warum ist Sex so schmerzhaft?“ Die nächste logische Frage dieser Frauen lautet: „Habe ich Vaginismus?“

Die an Vaginismus leidenden Frauen haben das Gefühl, dass Geschlechtsverkehr wie „gegen eine Wand schlägt“, was  auf einen Krampf am Eintritt in die Vagina hindeutet. Dieses Vaginismus- Symptom ist wichtig, weil es dabei hilft, Vaginismus von Dyspareunie (Schmerzen in der Vulva) und Vestibulodynie (Schmerzen im Vestibulum direkt außerhalb der Vagina und innerhalb der Schamlippen) zu unterscheiden. Das Verständnis der Symptome kann Ihnen dabei helfen, die richtige Behandlung für Vaginismus zu finden.

  1. Gynäkologische Untersuchungen sind nicht möglich

OObwohl eine gynäkologische Untersuchung mit Spekulum für manche Frauen unangenehm sein kann, ist ein wichtiges Vaginismus-Symptom die Unfähigkeit, eine gynäkologische Untersuchung überhaupt zu tolerieren. Die starken Schmerzen und die Verlegenheit, die mit dem Nichtvorhandensein einer Gyn-Untersuchung verbunden sind, verursachen sekundäre Probleme mit starken Angstzuständen, wenn eine Gyn-Untersuchung geplant ist. Frauen ohne Vaginismus können vor einer Untersuchung leicht ängstlich werden. Diese Angst kann jedoch mehrfach größer sein, wenn eine Untersuchung letztendlich unmöglich ist. Bei einem Versuch, die Gyn- Untersuchung durchzuführen, kann es zu Schweißausbrüchen, Herzklopfen, Atemnot, Zittern und zum Fluchtwunsch kommen. Diese Vaginismus-Symptome lassen auf einen schweren Vaginismus des 5ten Grades schließen.

  1. Krämpfe als Symptom eines Vaginismus

Einige Frauen können spüren, wie sich ihre Vagina beim Vorspiel und sogar beim Küssen verkrampft, was auch ein wichtiges Symptom für Vaginismus ist. Oft verkrampfen sich unwillkürlich die Muskeln des äußeren Drittels der Scheidensmuskulatur, die Beckenbodenmuskulatur und manchmal sogar die Oberschenkelmuskulatur. Es ist wichtig, dieses Vaginismus-Symptom zu beachten, weil es bei der Diagnostik von Vaginismus sehr hilfreich ist.

Muskelkrämpfe beim Vaginismus

Vaginismus Muskelspasmus - Darstellung der Verkrampfung der Muskeln beim Sex

  1. Das Brenngefühl als Symptom eines Vaginismus

In Verbindung mit extremen Schmerzen beim versuchten Geschlechtsverkehr berichten die Patientinnen oft von Brennen als häufigem Erscheinungsbild des Vaginismus. Das Brennen erfolgt nach gewaltsamem Eindringen in die Vagina. Jedes Mal, wenn ein Muskel im Körper über seine normalen Fähigkeiten hinaus gedehnt wird, kann man mit einem Brennen oder brennendem Unbehagen rechnen. Die im Krampfzustand befindlichen vaginalen Eingangsmuskeln werden beim Versuch des Geschlechtsverkehrs oder sogar beim Eindringen mit dem Finger gewaltsam gedehnt, was zum Vaginismus-Symptom „Brennen“ führt und stundenlang oder manchmal über mehrere Tage anhalten kann.

 Angstreaktion beim Vaginismus

Ist eine Vermeidung von angstauslösenden Situationen (Geschlechtsverkehr, Gyn-Untersuchung) nicht möglich, kommt es bei der an Vaginismus leidenden Frau rasch zu einer hohen inneren Anspannung, verbunden mit dem Wunsch nach sofortiger Flucht vor der Gefahr. Die innere Anspannung wird als körperbedrohlich empfunden. Folgende Symptome werden oft erlebt oder sind auch von außen sichtbar:

  • Herzrasen/Herzklopfen
  • Druck- und Engegefühl, Brustschmerzen
  • Atemnot
  • Benommenheit, Schwindel
  • Schwitzen
  • Schmerzen im Unterbauch
  • Krämpfe der vaginalen Muskeln, Beckenbodenmuskeln und Oberschenkelmuskeln
  • Kalte Hände und Füße
  • Angst die Kontrolle zu verlieren
  • Hilfesuchendes Verhalten, Panik und Fluchtverhalten.

Die Angstreaktion steigt immer weiter und es entsteht ein Teufelskreis, der das Verhalten mehr oder weniger dramatisch beeinflusst.

 Teufelskreis des Vaginismus

Teufelkreis des Vaginismus - Vaginismus lässt sich behandeln

  1. Schmerzerwartung
  2. Unwillkürliche Angstreaktion
  3. Krämpfe und Brenngefühle
  4. Schmerz befestigt die Vaginismus-Symptome und verwandelt sie in ein BAKS-Syndrom (Brennen, Angst, Krämpfe, Schmerz) mit steigender Empfindlichkeit
  5. Anspannung und Angst des Wiederkehrens des Auslösers
  6. Angst vor Intimität, Entwicklung einer Phobie der sexuellen Beziehung

Wie erkenne ich Vaginismus bei mir?

Versuchen Sie folgenden Fragen zu beantworten:

– Haben Sie Angst vor dem Geschlechtsverkehr wegen der zu erwartenden Schmerzen und unangenehmen Gefühle?

– Können Sie keine Tampons verwenden oder haben Sie das Gefühl, dass diese nicht hineinpassen?

– Ziehen Sie sich bei gynäkologischen Untersuchungen zurück oder geraten Sie in Panik?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, leiden Sie möglicherweise an einem krankhaften Zustand namens Vaginismus.

Scheidenkrampf und Wechseljahre/ Menopausales Vaginismus

Obwohl dieser Begriff in der Literatur noch wenig verwendet wird, ist der Vaginismus in Verbindung mit den Wechseljahren noch ein weitverbreiteter Grund für sexuelle Schmerzen und die Unfähigkeit, Geschlechtsverkehr vollziehen zu können. In den Wechseljahren kommt es zu einer Austrocknung des Vaginalgewebes und einem Volumenverlust der Vulva. Wir haben festgestellt, dass dieser Zustand normalerweise mit kleinen Mikrorissen der vaginalen Schleimhaut beginnt, die zu anfänglichem Brennen oder Schmerzen führen. Dies wird zunehmend schwerwiegender, bis die Frau den Geschlechtsverkehr nicht mehr ertragen kann. Interessant ist, dass diese Patientinnen den gleichen Vaginalkrampf haben, den wir bei unseren primären Vaginismus-Patienten beobachten können, und dass sie gleich gut auf Botox- Injektionen ansprechen. Eine östrogenhaltige Creme und ein Östrogenersatz sind sehr hilfreich, um die Qualität der Vaginal – und Vulvastruktur  wiederherzustellen.

Ist Vaginismus behandelbar?

Vaginismus ist ein sehr gut behandelbarer Zustand! Eine vollständige Wiederherstellung der Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr kann erreicht werden. Zuallererst ist es sehr wichtig sicherzustellen, dass keine Begleitkrankheiten vorliegen: entzündliche Hauterkrankungen, Infektionen oder anatomische Anomalien. Eine körperliche Voruntersuchung der Genitalien bei Ihrem Gynäkologen ist vor dem ersten Besuch in unserer Praxis Juri Kirsten in Berlin hinsichtlich dieser Erkrankung von größter Bedeutung.

Vaginismus Behandlung mit Botox?

Es ist unser Hauptanliegen, dass Frauen Zugang zu einer komfortablen und wirksamen Behandlung des Vaginismus haben. Das Botox-Vaginismus-Behandlungsprogramm führt durchweg zu einem hohen Grad an Vaginismus-Heilung. Schmerzhafter Sex ist nichts, womit Frauen alleine fertig werden sollten. Eine erfolgreiche Behandlung mit Botox gegen Vaginismus kann die Lösung des Problems sein. In unserer Praxis für ästhetische Medizin haben wir festgestellt, dass eine Heilung des Vaginismus mit einem Botox-Vaginismus- Behandlungsprogramm auch in schweren Fällen möglich ist.

Das Ziel eines Programms zur Behandlung von Vaginismus ist eine Heilung von Vaginismus. Vaginismus hat sowohl eine emotionale Seite (die Angst vor dem Eindringen) als auch eine körperliche (die Unfähigkeit, das Eindringen zu erreichen). Die Behandlung der emotionalen Seite des Vaginismus ohne die physische Seite der Erkrankung und umgekehrt führt häufig zum Scheitern. Das von dem erfahrenen Dermatologen Herrn Juri Kirsten entwickelte Behandlungskonzept stellt einen Durchbruch bei der Überwindung des Vaginismus-Zustandes dar. Unser Botox-Behandlungsprogramm gegen Vaginismus umfasst an erster Stelle ein schmerzfreies 30-minütiges Verfahren unter leichter örtlicher Betäubung. Während dieser Behandlung verabreichen wir die Injektionen, um die unfreiwilligen Krämpfe der Muskeln zu verhindern. Vaginismus kann nicht in einer einzigen Sitzung in der Arztpraxis behandelt werden. Ihr Arzt Herr Juri Kirsten wird mit Ihnen zusammen ein Programm in Verbindung mit anderen Maßnahmen und Übungen erarbeiten, um über einen bestimmten Zeitraum einen schmerzfreien vaginalen Eintritt zu erreichen.

Wenn sie das Gefühl haben, Symptome des Vaginismus zu haben, sprechen Sie uns bitte an.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...
Call Now Button

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen