logo
logo

Über uns

 Über uns

Anmeldung-über-uns

Im Zentrum von Berlin bietet Ihnen unsere Spezialpraxis für Ästhetische Medizin ein breites Spektrum von Schönheitsbehandlungen wie Faltenunterspritzung, Fettabsaugung, Augenlidkorrektur, vermehrtes Schwitzen.

Herr Kirsten ist Facharzt für Dermatologie, Allergologe mit langjähriger Erfahrung in der kosmetischen Chirurgie des Gesichts und des Körpers, sowie in der ästhetischen Medizin mit über 30 Jahren Erfahrung in der Dermatologie und 20 Jahren Erfahrung in der Fettabsaugung und Fetttransplantation. Er ist versiert auf dem Gebiet der Botulinum Toxin- und Faltenunterspritzungs-Behandlungen. Er hat in den frühen 90-iger Jahren mit japanischem Atellocollagen und amerikanischem Botox® begonnen und ist heute erfahrener Anwender mehrerer Anti-Aging, Ästhetisch- Chirurgischer und nicht operativer Techniken in seiner eigenen Praxisklinik im Zentrum Berlins.

Herr Kirsten ist ein international angesehener Schönheitsexperte und oft geladener Gastreferent im In- und Ausland.

Kongress in Monaco

Er ist auf die Behandlung von Fettpolstern, Falten und Veränderungen der Haut mit neuesten, innovativen Technologien spezialisiert. Ständig bildet er sich auf internationalen Kongressen fort

Kongress Eigenfetttransplantation

und hält auch oft selber Vorträge.

Dank seines breiten Kontaktnetzes und einem regelmäßigen Austausch mit Schönheitschirurgen weltweit,

Dr Kirsten mit Prof Yoshimura in Tokio

ist Herr Juri Kirsten stets bestens informiert − zum Wohle seiner Patienten. Das Streben nach permanenter Weiterbildung sowie sein Drang nach Innovationen und Optimierungen führen dazu, seinen Patienten die aktuellsten medizinischen Methoden anbieten zu können.

Reise nach Korea in die Klinik fuer Stammzellen

Dr. Kirsten im OP in Tokio, Japan

Aufgrund seines Fachwissens bezüglich des Fettgewebes im Körper hat er sich auf der Fettabsaugung spezialisiert. Durch eine Verfeinerung bisheriger Absaugungstechniken und Modifizierung der Tumeszenzanästhesie, ist es nun möglich, Fettgewebe schonend abzusaugen. Die Fettabsaugung und Eigenfetttransplantation sind heute die Hauptschwerpunkte seiner täglichen Arbeit.

Der nächste Schwerpunkt seiner ästhetisch-chirurgischen Tätigkeit sind Augenlidkorrekturen / Blepharoplastiken der Schlupflider und Tränensäcke. Eine langjährige Erfahrung von über 15 Jahren spricht für sich selbst.

Als Spezialist für das Bindegewebe hat er sich ebenfalls auf die Behandlung der Cellulite spezialisiert. Er führte bereits in den 90er Jahren die Mesotherapie-und Elektrolypolise-Behandlungen der Cellulite durch. Inzwischen sind viele weitere Therapieoptionen hinzugekommen, wie beispielsweise neue technische Möglichkeiten mit Radiofrequenzhitze, mit der man in der Lage ist, Cellulite non-invasiv zu behandeln.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Gesichtsbehandlungen mit Botulinum Toxin und Fillern (Hyaluronsäure, Eigenfett). Die kosmetische Lasermedizin zur dauerhaften Haarentfernung oder Straffung der Haut rundet sein Spektrum ab.

Auf seinen Workshops und Seminaren gibt er anderen Ärzten weltweit sein Wissen und seine Erfahrung auf dem Gebiet der Fettabsaugung und anderer ästhetischer Verfahren weiter.

„Es ist mir eine sehr große Freude, meinen Patienten Jugend, Schönheit und Selbstbewusstsein wieder zu schenken“, meint Hautarzt Herr Juri Kirsten. „Die Faszination besteht darin, dass die Patienten immer wieder voller Vertrauen zu uns zurückkehren.“

Fettabsaugung, Fetttransplantation von mit Fettstammzellen angereichertem Eigenfett und andere regenerative Technologien wie PRP Behandlungen mit Thrombozyten reichem Plasma aus Eigenblut, sind jetzt bei uns verfügbar. Neue effektive Anwendungen an vielen Teilen des Körpers stellen in unserer Praxisklinik im Zentrum Berlins eine neue Herausforderung dar. Der Grundsatz „Primum non nocere“ (Zuerst einmal nicht schaden) steht im Zentrum meines moralisch geforderten ärztlichen Handelns. Diesem antiken Wahlspruch zufolge, soll der Arzt in seinem Bemühen, dem ihm anvertrauten Patienten zu helfen, vor allem darauf achten, ihm nicht zu schaden.